Zeckenzeit heißt Zeckenschutz
Zecke & Floh

Die Zeckenzeit beginnt

Zeckenzeit heißt Zeckenschutz

Die Tage werden länger, die Sonne lockt uns und unsere vierbeinigen Freunde nach draußen – und auch Zecken werden wieder aktiv. Ab einer Temperatur von rund 6 Grad Celsius verlassen sie ihre Winterstarre und begeben sich aktiv auf die Suche nach einem Wirt. Dabei kann ein Zeckenstich verschiedene Krankheiten, wie beispielsweise die Lyme-Borreliose oder FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis), übertragen. Mögliche Symptome: Fieber, Appetitlosigkeit und Bewusstseinstrübung.

Zecken bei Hunden
Zecken bei Hunden
Effektiv gegen Zecken bei Tieren vorgehen
Effektiv gegen Zecken bei Tieren vorgehen

Auch im Garten eine Gefahr

Und nicht nur in Wald und Wiesen können Zecken eine Bedrohung für Mensch und Tier darstellen, auch im heimischen Garten sind sie oft zu finden. So kontrolliert eine Studie der Universität Hohenheim seit 2014 rund 100 Gärten im Großraum Stuttgart regelmäßig auf Zecken. Das Ergebnis: In etwa 60 Prozent aller Gärten konnten Zecken nachgewiesen werden, in Einzelfällen bis zu 800 Tiere innerhalb einer halben Stunde. Sich aktiv vor diesen Parasiten zu schützen, ist daher notwendig. Für Menschen eignet sich das Tragen von langer Kleidung oder das Auftragen eines Repellents – doch auch Hund und Katze sollten nicht vergessen werden.

Zecken vorbeugen

Generell sollten Hund und Katze nach jedem Spazier- oder Freigang nach Zecken abgesucht werden. Denn: Je schneller Zecken unschädlich gemacht werden, desto geringer ist das Risiko der Übertragung von Erregern. Was viele Tierhalter nicht wissen: Produkte für Tiergesundheit gibt es meist direkt in der ortsansässigen Apotheke und online bei der Versandhandelsapotheke des Vertrauens. Durch einfaches Auftragen und eine schnelle Wirksamkeit eignen sich Spot on-Präparate oder Sprays und bieten einen langanhaltenden Schutz gegen blutsaugende Parasiten wie Zecken und Flöhe. Frontline®, die Nr. 1 gegen Zecken und Flöhe bei Hunden und Katzen1, wirkt dabei lediglich im Parasiten selbst und ist so für Hund und Katze sehr gut verträglich.

Zecken entfernen

Mit einem Zeckenhaken lassen sich Zecken schnell und einfach entfernen. Er hinterlässt den Kopf der Zecke nicht in der Haut, übt keinen Druck auf die Zecke aus und kann sowohl bei Menschen, als auch bei Tieren universell angewendet werden. Dabei sollte die Zecke dicht an der Hautoberfläche des Tieres in den Spalt des Zeckenhakens eingeklemmt werden. Eine genaue Anleitung bietet Ihnen unser Frontline Pet Care Zeckenhaken. Der Vorteil: Der Zeckenhaken ist für Zecken jeder Größe geeignet.

Zecken bei Katzen
Zecken bei Katzen
gegen Zecken bei Katzen vorgehen
gegen Zecken bei Katzen vorgehen
Artikel teilen: 

Lesen Sie auch

Keine Ergebnisse gefunden.