Haushalt

FRONTLINE HOMEGARD® Haushaltsspray

zur gezielten Umgebungsbehandlung gegen Insekten, Flöhe und Flohlarven

Das neue FRONTLINE HOMEGARD® ist ein schnell & zweifach wirksames Insektenspray und Milbenspray für den Haushalt. Es dient der gezielten Umgebungsbehandlung gegen Insekten wie Flöhe und deren Larven sowie Spinnentiere wie Zecken. Es bietet eine Langzeitwirkung bis zu 6 Monate.

Beseitigt bei einem Flohbefall effektiv Flöhe und Larven
Bekämpft Zecken im Haushalt
Mit bis zu 6-Monate-Langzeitschutz
Mehr +

Umgebungsschutz in kürzester Zeit

Unkomplizierte Anwendung in nur drei Schritten

Ein graues Icon mit blauem Rand, das einen Staubsauger zeigt.

1. Saugen

Den zu behandelnden Raum gründlich saugen. Alle Tiere und Nahrungsmittel aus dem Raum entfernen. Aquarien abdecken. Kochgeschirr und empfindliche Oberflächen mit einem Tuch schützen.

Ein schwarzes Icon einer schüttelnden Sprayflasche mit blauer Umrandung.

2. Schütteln

Die Sprayflasche schütteln und an einer nicht direkt sichtbaren Oberfläche testen.

Ein Icon einer spühenden Sprayflasche zur Umgebungsbehandlung bei Parasiten.

3. Sprühen

Sprühbehälter während des Spühvorgangs aufrecht und in einem Abstand von 30cm zur zu behandelnden Stelle halten. Eine Sprühdauer von 1,3 Sekunden ist ausreichend für etwa 1qm.

Warum FRONTLINE HOMEGARD

Das neue FRONTLINE HOMEGARD® ist ein schnell und zweifach wirksames Insektenspray (Insektizid) und Milbenspray (Akarizid) für den Haushalt. Es dient der gezielten Umgebungsbehandlung gegen Insekten (Flöhe) und Spinnentiere (Zecken) und bietet eine Langzeitwirkung bis zu 6 Monate. Dabei werden Zecken, Flöhe & Flohlarven in der häuslichen Umgebung effektiv bekämpft. Als Schädlingsbekämpfungsmittel kann es gezielt zur Behandlung von nicht-waschbaren Möbeln und Heimtextilien wie Teppiche, Matten und Sesseln eingesetzt werden. Anders als ein Vernebler erreicht es auch schwer zugängliche Stellen, in denen sich vor allem Flohlarven zu ausgewachsenen Flöhen entwickeln und so eine Flohplage im ganzen Haus verursachen können und sorgt so für einen Flohschutz des Haushaltes.

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04

Der Lebenszyklus eines Flohs

Icons von Floheiern in beiger Farbe.
Floheier

Floheier machen mit rund 50% den größten Anteil eines Flohbefalls aus - ein Flohweibchen legt etwa 50 Floheier täglich direkt auf dem Tier ab. Diese gleiten in die direkte Umgebung und finden sich überall dort, wo sich unsere Tiere aufhalten. Gerade deshalb ist Vorsorge so wichtig.

Flohlarve
Flohlarven

Flohlarven entstehen aus einer Vielzahl von Eiern und halten sich vorzugsweise in Textilien, Bodenspalten oder Ecken auf. Selbst durch Staubsaugen sind sie nur sehr schwer zu entfernen.

Flohpuppen
Flohpuppen

Flohpuppen sind durch ihren „Kokon“ sehr widerstandsfähig - auch gegen Chemikalien. Sie können monatelang ohne Nahrung verharren und stellen daher die größe Risikoquelle für neuen Befall dar.

Flohlebenszyklus: erwachsener Floh
erwachsende Flöhe

Erwachsene Flöhe machen nur einen Bruchteil, rund 5%, der Gesamtbevölkerung bei einem Flohbefall aus. Aber: Sie produzieren ständig neuen Nachwuchs und müssen daher aktiv bei der Flohbekämpfung berücksichtigt werden.

Die Wirkweise von FRONTLINE HOMEGARD

FRONTLINE HOMEGARD® enthält zwei Wirkstoffe. Permethrin, der erste Wirkstoff, leitet sich strukturell von den natürlichen Pyrethrinen ab, die von bestimmten Chrysanthemen-Arten gebildet werden. Sie werden in verschiedenen Produkten zur Schädlingsbekämpfung eingesetzt. Kommt ein Floh mit Permethrin in Kontakt, wird er durch den Wirkstoff gelähmt und schließlich abgetötet. (S)-Methopren, der zweite Wirkstoff, ähnelt einem Wachstumshormon der Flöhe. Er vermindert die Schlupffähigkeit der Floheier und verhindert die Entwicklung der Larven zu Flohpuppen. Durch diese Wirkweise wird die Vermehrung der Flöhe gehemmt. Beide Substanzen wirken gezielt im Parasiten und stellen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch keine Gefahr für den Menschen dar.

Die Anwendung von FRONTLINE HOMEGARD®

Wie Sie FRONTLINE HOMEGARD® gezielt gegen Insekten und Spinnentiere wie Zecken und Flöhe in der Umgebung einsetzen

Ein Hundefell mit dem Schriftzug: Ein Floh kommt selten allein.
1

Saugen Sie den zu behandelnden Raum gründlich. Fenster schließen und Innen- sowie Schranktüren öffnen. Alle Tiere und Nahrungsmittel aus dem Raum entfernen und Aquarien gründlich abdecken. Geschirr und empfindliche Oberflächen mit einem Tuch schützen.

2

Schütteln Sie die Sprayflasche gründlich und testen Sie das Produkt an einer nicht direkt sichtbaren Oberfläche. Halten Sie den Sprühbehälter während des Sprühvorgangs aufrecht und in einem Abstand von etwa 30 cm zur zu behandelnden Oberfläche.

3

Eine Sprühdauer von ca. 1,3 Sekunden ist ausreichend für ca. 1 qm. Falls erforderlich kann die Anwendung nach 6 Monaten wiederholt werden.

4

Das Umgebungsspray kann auf Heimtextilien wie Teppichen, Vorlegern, Matten, Sesseln und Hundekörbchen angewendet werden und dient ausschließlich der Umgebungsbehandlung. Kinder und Haustiere sollten während der Behandlung ferngehalten werden.

5

Lesen Sie vor der Verwendung immer das Etikett oder das Merkblatt und befolgen Sie alle Anweisungen.

Häufige Fragen

Anzeichen für einen Flohbefall können vermehrtes Kratzen, Beißen oder Lecken, sowie entzündliche Hautveränderungen und Haarausfall sein. Am besten lassen sich die Flöhe durch ihren Kot nachweisen. Wenn Sie mehr über Flöhe wissen möchten, schauen Sie doch auf unserer Floh-Seite vorbei.

Erwachsene Flöhe springen selten von Tier zu Tier oder von Tier zu Mensch. Wenn Sie jedoch sehr engen Kontakt zu einem befallenen Tier haben, kann es passieren, dass Flöhe auf Sie überspringen. Hat Ihr Hund oder Ihre Katze Flöhe, ist in kurzer Zeit auch Ihre Wohnung (Teppiche, Bettzeug etc.) mit Eiern, Larven und Puppen von Flöhen kontaminiert. Diese unreifen Entwicklungsstadien entwickeln sich ohne Behandlung wieder zu erwachsenen Flöhen, die dann unter Umständen auch Sie befallen können.

Hunde und Katzen können eine Allergie gegen Substanzen im Flohspeichel entwickeln. Die Flohspeichelallergie-Dermatitis (FAD) ist die häufigste allergische Hauterkrankung und die Tiere leiden an heftigem Juckreiz. Auch Haarausfall und Krusten oder Schuppen können vorkommen. Außerdem können Flöhe den Gurkenkernbandwurm, sowie Bakterien oder Vieren übertragen. Informieren Sie sich doch auf unserer Floh-Seite über Krankheiten, die von Flöhen ausgehen können.

Zuletzt angesehen Browser-Verlauf